Unsere neue CD: "Weniger ist mehr"

Nach unserem Erstlingswerk "Zeitgeist" folgte nun die zweite CD  "Weniger ist mehr"
als reine unplugged Produktion. Alle Lieder sind  wieder in vielerlei Hinsicht
„selbst gemacht“, mit persönlichen Texten in vielschichtigen Metaphern,
jenseits des üblichen Trallala,  liegt der Schwerpunkt auf den Songs selbst.

Offizieller Erscheinungstermin war der 23.5.2014!

Cover


 

 Unsere CD "Zeitgeist" :

Cover neue CD outside

Z E I T G E I S T


 1. Alter Harlekin
 2.  Niemand
 3.  Steck deinen Claim ab
 4.  Bleib hier
 5.  Es war als hätt der Himmel
 6.  Kaum zu versteh'n
 7.  Wer ist der König der Ehre
 8.  Mondlicht
 9.  Der Sturm
10. Nimm dein Herz
12. Wir wissen nicht

Die CD gibt es bei Timezone:

amazon.de

Cover Rückseite

"Wir wissen nicht" Jäger & Hypius + Verstärkung

 

 


„Lass uns doch mal ein kleines Demo aufnehmen!“ - So lautete die Ursprungsidee zu Zeitgeist.
Die Stücke hatten wir als Songwriter-Duo Jäger & Hypius bereits fertig, für die Aufnahmen sollte uns Thorsten Grzesiak kurzfristig am Schlagzeug unterstützen. Manchmal entwickeln solche Ideen eine gewisse Eigendynamik – so auch hier: Aus dem Demo ist eine CD geworden, aus der kurzfristigen Unterstützung ist die Verstärkung mit Thorsten Grzesiak und Kay Schiffer (Tasteninstrumente) entstanden.
Zwanzigjährige schreiben Lieder über ihr Liebesleben, Dreißigjährige haben schon deutlich andere Themen. Wir haben allesamt die Vierzig überschritten...

Zeitgeist
ist eine Momentaufnahme, eine Gegenwartsbeschreibung, jedenfalls überwiegend. Entstanden in einer aberwitzig beschleunigten Zeit, die Dinge, Menschen und Zusammenhänge nur noch schemenhaft erkennen lässt. Ernst, ja sicher, aber ganz bestimmt ehrlich! 

Den Auftakt bildet Alter Harlekin. Der Song beschreibt jene, die den Lauf der Zeit und das eigene Altern nicht akzeptieren und am Ende scheitern.
Niemand ist der Versuch zu zeigen, zu welchen Entfremdungen ein latenter Mangel an Liebe und Anerkennung führen kann. Es folgt Steck deinen Claim ab: Jäger & Hypius + Verstärkung sind nicht nur ernst – wir können auch anders…
Bleib hier ist für eine liebe Freundin, die einfach viel zu früh gehen musste und an allen Ecken fehlt!
Es war als hätt' der Himmel ist ein Versuch, mit passenden Worten Ereignisse zu beschreiben, für die man eigentlich keine Worte finden kann.

Kaum zu versteh’n ist ein Song über eine seltsame Generation, unsere Generation, die leider allzu viele Egoisten hervorgebrachte, die sich ihrer Verantwortung nicht stellen. Musikalische Analogien sind durchaus beabsichtigt…
Wer ist der König der Ehre ist eine Anspielung auf politische Wahlkämpfe jeglicher Couleur, die nach dem Motto "Je größer die Lüge, desto mehr Menschen folgen ihr" zu funktionieren scheinen.
Mondlicht braucht definitiv keine Erklärung…
Der Sturm ist entstanden unter dem Eindruck entstehender Finanzkrisen und in der Gewissheit, dass danach nichts mehr ist wie es mal war.
Nimm dein Herz: Was zählt wirklich? Gelegentlich sollte man sich diese Frage mal stellen…
Wir wissen nicht ist ein Blick zurück und die Erkenntnis, dass wir Menschen hinterher doch nicht immer schlauer sind als vorher. Ein herrlich doppeldeutiger Abschluss für eine CD. 
Zeitgeist wurde in Eigenregie zwischen Juni 2010 und Februar 2011 in Osnabrück aufgenommen und im Mai 2011 in Köln gemischt.
Danke! sagen wir unseren Familien – Zeit ist kostbar!
Danke an Kay, für viele Kilometer in der Deutschen Bahn, für Technik und viel Spaß!
Danke auch an Sören, für eine Fotosession an einem magischen Ort unter surrealen Bedingungen.
 
Viel Spaß beim Zuhören – und bis demnächst!
 
Osnabrück, im August 2011